Land fördert neues Kompetenzzentrum „CPS.HUB NRW“ mit rund 4,7 Millionen Euro

Link zur Startseite ziel2.de Link zur Startseite des Ministerium für Wirtschaft, Mittelstand und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen
Über uns Aktuelles Service Intern Kontakt
| | |
Startseite  > Aktuelles  >  

Inhalt

Land fördert neues Kompetenzzentrum „CPS.HUB NRW“ mit rund 4,7 Millionen Euro

CPS_HUB

Das neue Zentrum CPS.HUB NRW - Competence Center for Cyber Physical Systems - bildet einen wichtigen Baustein zur Förderung des digitalen Wandels in Nordrhein-Westfalen. „Die neue Plattform wird Unternehmen dabei unterstützen, die Potenziale von Industrie 4.0, Smart Energy oder Connected Cars am Standort NRW für sich zu nutzen“, erklärte Wirtschaftsminister Garrelt Duin. CPS.HUB NRW bündelt die in NRW zahlreich vorhandenen Forschungs- und Entwicklungsansätze sowie technologischen Kompetenzen, um Unternehmen die Erschließung neuer Geschäftsfelder im Bereich Cyber Physical Systems zu erleichtern.

Für die Digitalisierungsstrategie der Landesregierung ist CPS.HUB NRW ein wesentlicher Bestandteil: Hier finden Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft zusammen, entwickeln Strategien für die Digitale Transformation, neue 4.0-Konzepte und definieren notwendige Innovationsprojekte zur Weiterentwicklung der NRW-Wirtschaft.

Minister Duin: „Die Digitalisierung der starken Branchen im Land birgt große Potenziale. Diese in einem starken Verbund anzugehen, Maßnahmen zu entwickeln und den Unternehmen an die Hand zu geben, ist eine zentrale Aufgabe, damit unsere Wirtschaft erfolgreich den Weg der digitalen Transformation gehen kann.“

CPS.HUB NRW ist ein gemeinschaftliches Projekt der Universitäten Wuppertal, Duisburg-Essen, Paderborn und Dortmund. Es wird mit EU-und Landesmitteln in Höhe von rund 4,7 Millionen Euro für eine Laufzeit von zunächst drei Jahren gefördert.

Weitere Informationen unter www.cps-hub-nrw.de und www.efre.nrw.de.

weiterführende/zusätzliche Infos